Das kleine Kraftwerk für Strom und Wärme

Mit einem Blockheizkraftwerk (BHKW) erzeugen Sie selbst Strom und Wärme für Heizung und Warmwasser. Dabei stimmen Sie die produzierte Energie ganz auf Ihren Bedarf ab. Auf diese Weise ist maximale Effektivität gewährleistet.

Keine Energieverluste
Blockheizkraftwerke sind auf den individuellen Bedarf zugeschnitten. Die entstehende Abwärme wird direkt am Ort der Energiegewinnung wiederverwendet, so entsteht kein Energieverlust. Überschüssige Energie kann gegen eine Vergütung in das öffentliche Versorgungsnetz eingespeist werden.

Wir beraten Sie, wie Sie in einem Neubau oder bei der Modernisierung Ihrer Heizung ein BHKW optimal einsetzen. Im Anschluss übernimmt S.A.T. Planung, Installation und Wartung Ihrer Anlage.

So funktioniert Ihr Mini-Kraftwerk
Blockheizkraftwerke arbeiten nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung. Das ist die gleichzeitige Gewinnung von mechanischer Energie, die in Strom umgewandelt wird, und von nutzbarer Wärme. Klassisch wird ein BHKW mit einem Verbrennungsmotor betrieben. Mit der Wärme der Abgase wird Wasser für den Heizkreislauf erhitzt. So können bis zu 90 Prozent der eingesetzten Primärenergie genutzt werden – 40 Prozent mehr als bei einem Kraftwerk, das nur zur Stromerzeugung eingesetzt wird.

Neben der Energie- und Kosteneinsparung können Sie bei der Installation einer Anlage von Fördermöglichheiten (mehr Informationen) profitieren.